WELCOME

CLICK HERE FOR MOBIL DESIGN

.

Man kann ja einiges sagen, aber melancholisch sind sie nicht. Penetrant frohsinnig zum Glück auch nicht. Eher freundlich – kultiviert mit jenem gewissen Charme, der nicht allwissend ist, der nicht harmlos ist. Exzellent besetzt mit international ausstrahlenden Persönlichkeiten der Berliner Szene, gehen CLUB JAZZ DEBAKEL auf so manche Grenze ím rechten Winkel zu und sehen – den Horizont. Immer wieder den Horizont.
Mal ist er sichtbar, schimmert herüber aus den frühen Siebzigern, dann wieder ganz eigen verhüllt: Rein intuitive Passagen, das Unvollkommene in seiner seltsamen Schönheit belassend, und jene Happenings, die auf klaren Skizzen & Absprachen beruhen: Strategische Pläne. Angriffstaktiken. Geformte Energie.
Hier werden keine Luxusappartements entstehen. Eher Höhlen, Behausungen zum Erkunden darin.

…an electric jazzrock explosion…” Rolling Stone

It would be wrong to say that they are melancholic but cheerful would also be inappropriate. They are definitely friendly and charming but they should not be considered as harmless. CLUB JAZZ DEBAKEL has no borders but rather horizons. Although time is visible in their music – with influences gleaming across the years from the early 1970s – they follow their own unique path. They create pure inventive passages that retain the strange beauty of imperfection together with improvisations based upon clear sketches and arrangements that utilize strategic plans, concepts of attack & shaped energy. Here no luxury apartments will be built. Rather caves, dwellings to explore. “…an electric jazzrock explosion…” Rolling Stone